office-620822_1920

Was verbirgt sich hinter einem Job als Controller?

Es gibt zahlreiche Jobs, die mit Controlling zu tun haben: Finanzcontroller, Personalcontroller oder sogar Teamleiter Controlling. Aber was genau sind die Aufgaben eines Controllers?

Zunächst einmal kommt die Berufsbezeichnung aus dem Englischen. „To control“ bedeutet soviel wie lenken oder steuern – aber auch beherrschen. Als Controller versorgt man das Unternehmen in dem man arbeitet also mit relevanten Informationen, die der taktisch cleveren Planung dienen.

Ein Controller muss also ganz genau darüber Bescheid wissen, was die Ziele eines Unternehmens sind, damit er die richtigen Entscheidungen treffen kann. Man ahnt es schon: Controller zu sein bedeutet, die Leitung sozusagen als rechte Hand zu unterstützen.

Es geht also stets um sehr wichtige Entscheidungen in der Geschäftsführung. Deswegen sollte ein Controller einen starken Charakter haben und problemlos anderen Personen Aufgaben oder Anweisungen geben können. Wichtig ist, auch die Konsequenzen tragen zu können, wenn Entscheidungen nicht richtig getroffen worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.